Finnlandaustausch mit Varia und Valmet im September 2016

Wie in den vergangenen Jahren fand auch zu Beginn des neuen Schuljahres ein Schüleraustausch mit unserer Partnerschule VARIA Vantaa statt, jedoch mit einer neuen Variante.

 In diesem Jahr waren 8 Schüler der Carl-Benz-Schule vom 18. September bis zum 2. Oktober in Finnland. Sechs der acht Schüler waren in Vantaa an der dortigen Berufsschule. Dort wurde unter Anleitung von Dr. Kilian Krettenauer, Lehrer der Carl-Benz-Schule, ähnlich wie in den vergangenen Jahren jeweils im bewährten deutsch-finnischen Duo ein Projekt durchgeführt, bei dem zunächst jede Gruppe eine Idee mit Lösungsmöglichkeiten entwickeln sollte. Das Spektrum reichte von einem detailliert per CAD konstruiertem Schiffskörper, dem Bau eines Modells des dortigen Schulgebäudes über ein Trike bis hin zum Glockenspiel. Das gemeinsame Arbeiten am Projekt ist dabei nur eine Seite des Austauschs, die das nähere Kennenlernen der jeweiligen Partner erst ermöglicht. Denn vor allem Begegnung und das Entstehen von Beziehungen sind ganz entscheidende Aspekte unseres Austausches.
Zwei deutsch-finnische Duos beschritten in diesem Jahr einen anderen Weg und reisten nach einem kurzen Kennenlernen der Berufsschule Varia gleich weiter an Finnlands Westküste zur Firma Valmet Automotive nach Uusikaupunki (zu deutsch „Neustadt“). Valmet Automotive fertigt im Auftrag von Daimler-Benz die A-Klasse und ab 2017 auch den GLC. Die  Schulleitung unseres finnischen Partners stellte für die Fahrt eigens ein Schulfahrzeug samt Fahrer zur Verfügung.  Dort wurden die Schülerduos von Illka Sotha, Produktionsmanager im Rohbau und Mikael Mäki, Communications-Manager sehr freundlich empfangen und mit den verantwortlichen Mitarbeitern bekannt gemacht. Die Einsätze in der Fabrik bestanden aus klassischen Montageaufgaben, Mitarbeit bei der Betreuung von Produktionslinien aber auch Durchführung kleiner Wartungsaufgaben. An den ersten beiden Tagen war mit Friedrich Weis auch ein Kollege der Carl-Benz-Schule vor Ort, um von Lehrerseite direkte Eindrücke mitnehmen zu können. Die Mitarbeiter von Valmet zeichneten sich durch ihre Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und sehr große Offenheit aus.


Nach dem täglichen Schulunterricht bzw. der Arbeitszeit bei Valmet gab es mehrmals Gelegenheit Ausflüge im Großraum Helsinki bzw. Uusikaupunki zu unternehmen.
Die an der Berufsschule Varia verbliebenen Schülerinnen und Schüler hatten zumindest am Donnerstag, dem 29.09. Gelegenheit die Fa. Valmet zu besuchen. Betriebsbedingt durch die Einführung eines neuen Modells war allerdings nur ein reduziertes Besichtigungsprogramm möglich. Die vier Schüler wurden bei dieser Gelegenheit wieder mit nach Vantaa genommen.


Zum abschließenden Höhepunkt des Aufenthaltes fand für die Gruppe, mittlerweile unter der Leitung von Ausbilder Thomas Kühner von der Daimler AG, eine Fährfahrt nach Tallin, Estland statt.
Auch nach diesem Austausch kann wieder einmal festgestellt werden: es hat sich in jedem Fall gelohnt und Wiederholung erwünscht!


Zurück zur Übersicht