„Tickt es richtig?“

Unter diesem Motto könnte man den diesjährigen Finnlandaustausch der Carl-Benz-Schule Gaggenau mit der Berufsschule Varia Vantaa in Finnland einordnen.


Sieben deutsche und sieben finnische Schüler/innen arbeiteten 2 Wochen gemeinsam an einem Projekt, in dem ein Mechanismus zur Unterbrechung einer kontinuierlichen Bewegungen entworfen und gebaut werden sollte. Praktische Anwendungen hierfür finden sich beispielsweise unter der Bezeichnung „Hemmung“ bei mechanischen Uhrwerken.
Unsere sieben Schüler/innen konnten nicht nur ihre technische Kreativität und ihren Erfindergeist erproben, sondern auch ihr (technisches) Englisch einsetzen und verbessern. Außer der Projektarbeit gab es wieder viel zu erkunden und zu erleben. So fand in der ersten Woche eine Fahrt nach Lahti verbunden mit der Besichtigung des Schweißgeräteherstellers Kemppi statt, und in der zweiten Woche konnte die Produktion der Daimler A-Klasse „made in Finland“ besichtigt werden. Dieses Modell wird in der finnischen Stadt Uusikaupunki im Auftrag von Daimler von der Firma Valmet gebaut.
Aber auch in der Freizeit, z.B. am Wochenende, gab es viel zu sehen in Vantaa, Helsinki und Umgebung. So beispielsweise an einem Ausflug in den Nuuksion-Nationalpark oder während der einen oder anderen Erkundungsfahrt nach Helsinki.
Vor allem – und das stand ja im Mittelpunkt - konnten Gemeinsamkeiten und Unterschiede der finnischen und deutschen Mentalität im Alltagsablauf einer finnischen Berufsschule wahrgenommen werden.
Wir freuen uns alle auf ein Wiedersehen mit unseren finnischen Partnern beim Gegenbesuch, der vom 17. bis 28.11.2014 stattfinden wird.


Zurück zur Übersicht