Berufsfachschule pädagogische Erprobung (BFPE) (vormals VAB, BEJ, BVJ, BFM, 2BFM1)

Das BFPE ist eine grundlegende und praxisbezogene  Vorbereitung auf Arbeit und Beruf für Jugendliche, welche die allgemeine 9-jährige Schulpflicht der Hauptschule, Förderschule, Realschule und Gymnasium erfüllt haben und keine Berufsausbildung (Lehre) beginnen.

In der BFPE werden die Inhalte des BEJ, BVJ, BVJ-O, BFM und 2BFM1 gemeinsam und in entsprechenden Lerngruppen beschult.

Im Mittelpunkt  der Berufsfachschule Berufliche Erprobung BFBE stehen die Schüler. Jeder Schüler wird im Unterricht und in der offenen Lernzeit in seinen Stärken und Schwächen individuell gefördert. Davon profitieren vor allem die besonders starken wie auch die eher schwachen Schülerinnen und Schüler. Maximal 20 Schüler bilden eine Klasse, die meist von zwei Lehrern unterrichtet werden. Zusätzlich wird jeder Schüler von einem Lernbegleiter unterstützt. Lerntempo und Unterstützung durch das Lehrerteam passen sich den Fähigkeiten des Lernenden an.

Der Besuch des BFPE erfüllt die Berufsschulpflicht.


Zurück zur Übersicht